News

19
Apr

Primo Espresso weiterhin CO2-neutral

Wir freuen uns, dass Primo Espresso sein engagiert nachhaltiges Handeln erneut dadurch unterstreicht, das gesamte Geschäft CO2-neutral zu gestalten. Hierfür wurden nunmehr die CO2-Emissionen aus dem Jahr 2015 für alle Betriebsbereiche und Standorte bilanziert und vollständig kompensiert.  Für den CO2-Ausgleich wählte Primo Espresso das Aufforstungsprojekt Soddo Community Reforestation in Äthiopien. Das Vorhaben renaturiert den stark degradierten Wald auf den Hängen des Mount Dakota in der Hochgebirgsregion Südäthiopiens und setzt zahlreiche Impulse für die lokale Entwicklung. Es wurde vom renommierten Gold Standard zertifiziert. Primo Espresso betreibt 40 Kaffee-Bars in ganz Deutschland und beschäftigt mittlerweile rund 100 Menschen. Seit 2013 ist das Unternehmen CO2-neutral. Nachhaltiges Bewusstsein gehört zum unverzichtbaren Bestandteil...
Read More
12
Apr

Umweltschutz ist gesellschaftlicher Konsens

Wie wichtig ist den Deutschen der Umweltschutz? Welche Umweltrisiken nehmen die Menschen wahr? Alle zwei Jahre versuchen Bundesumweltministerium und Bundesumweltamt diese Fragen zu beantworten. Heute stellte die zuständige Ministerin Barbara Hendricks dazu in Berlin die Studie „Umweltbewusstsein in Deutschland 2016“ vor.  Viele Menschen sehen vor allem die natürlichen Lebensgrundlagen gefährdet: Mehr als 90 Prozent empfinden die Risiken durch Plastikmüll in den Meeren und das Abholzen der Wälder als bedrohlich. Eine große Mehrheit betrachtet auch das Artensterben und den Klimawandel als Gefahr.   Die gute Nachricht: Umweltschutz ist mittlerweile gesellschaftlicher Konsens. Für die Deutschen ist Umweltschutz mehr als nur Politik. Er wird vielmehr als Teil der...
Read More
29
Mrz

WegWeiser Nachhaltigkeit im Senat der Wirtschaft

Als Mitglied im Senat der Wirtschaft nahm ForestFinest Consulting beim diesjährigen FrühlingsConvent in Berlin am 28. März teil. FFC und seine Marke CO2OL unterstützen und beraten den Verein, der sich für eine ökologische und soziale Marktwirtschaft einsetzt, in den Themenfeldern Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Das Treffen stand unter dem Motto „Hat Europa eine Zukunft?“. Der Präsident des Senats, Prof. Franz Josef Radermacher, mahnte in seiner Rede energisches gemeinsames europäisches Handels bei vor allem zwei Themenkomplexen an: Klimaschutz und Marshallplan für Afrika. Auf beide Herausforderungen hat der Senat durch eigene Initiativen reagiert und konkrete Projekte ins Leben gerufen.  Beim Umsetzten des „Marshallplan für Afrika“...
Read More
12
Mrz

ForestFinest auf Germany Africa Business Forum

ForestFinest Consulting Geschäftsführer Dirk Walterspacher wird auf dem Germany-Africa Business Forum am 23. März 2017 in Berlin sprechen. Die diesjährige Konferenz widmet sich den Schwerpunkten Technologie- und Innovations-Hotspots sowie erneuerbare Energien in Afrika. Thema der Podiumsdiskussion wird die Frage sein, ob und wie die Energiewende in Deutschland hin zu einer CO2 armen Energieversorgung auch auf afrikanische Länder übertragen werden kann. An der Diskussion werden zudem Vertreter der Unternehmen DLO Energy Resources Group, dVentus Technologies und Ecoligo teilnehmen. Als Wirtschaftsinitiative gestartet versammelt das Germany-Africa Business Forum mittlerweile Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Sie eint der Wunsch nach stärkeren Handelsbeziehungen zwischen afrikanischen...
Read More
10
Mrz

Die CSR-Berichtspflicht ist da

Der Bundestag hat gestern am 9. März 2017 das „Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung von Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten“ beschlossen. Da der Bundesrat dem Beschluss Ende März voraussichtlich zustimmen wird, tritt das Gesetz nach der Verkündung in Kraft. Damit setzt das Parlament in Berlin die EU-Richtlinie 2014/95/EU (CSR-Richtlinie) in nationales Recht um. Kapitalmarktorientierte Unternehmen, Kreditinstitute und Versicherungen ab einer Unternehmensgröße von 500 Mitarbeitern müssen nun beginnend ab 2017 über ihre Leistungen in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft, Mitarbeiter, Menschenrechte und Korruptionsbekämpfung berichten. Welchen Berichtsstandard Unternehmen dabei wählen, bleibt ihnen überlassen. Sie können hierfür „nationale, europäische oder internationale Regelwerke“ nutzen. Als einen möglichen...
Read More
1 2 3 13

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...